Turnverein Wermsdorf

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

  




In unserer Taekwon-Do Gruppe wird traditionell nach den Richtlinien des Kukkiwon (Hauptquartier des Taekwondo) in Korea trainiert. Unterstützt werden wir durch den in Berlin lebenden koreanischen Groß-Meister Chae Su-Ung (9. Dan). Dieser unterrichtet die Trainer, und leitet Seminare und Prüfungen, die mehrmals im Jahr in Wermsdorf stattfinden.


Es wird jeweils in einer Gruppe für Anfänger und Fortgeschrittene trainiert.

Geübt werden traditionellen Grundtechniken, verschiedenen Bewegungsformen und der Zweikampf ergänzt durch Elemente der koreanischen Selbstverteidigung (HapKiDo) und Elemente aus anderen asiatischen Kampfkünsten.

Schaut bei Interesse einfach zu einer der jeweiligen Trainingszeit vorbei oder versucht es am besten selbst bei einem kostenlosen Probetraining.

Hier ist auch ein Link auf unsere Seite bei Facebook.



Trainingslager TAE KWON DO

alt

Am 04. und 05.05.2012 fand in Nemt das 2.Trainingslager von TAE KWON DO statt. 19 von 24 TAE KWON DO begeisterten Sportlern des TVW ließen es sich nicht nehmen, zwei Tage unter Leitung von Paul Fitzner Hosinsul und Poomse zu trainieren. Beste Voraussetzungen dazu bietet der Dojang des 1. Nemter Sportverein e.V. (Wing-chun). Neben dem Training, wo sich alle Beteiligten viel Mühe gaben, blieb wir auch noch genügend Zeit für das gemütliche Beisammensein.  (Bilder und Text von Paul Fitzner und Karsten Fischer)


 

Jahresrückblick

Zwei mal jährlich finden in der Taekwon-Do Trainingsgruppe Seminare statt. Ein wichtiger Höhepunkt ist dabei immer die Gürtelprüfung. Im letzten Jahr wurden die Seminare von Chae, Su-Ung (9. Dan) geleitet. Natürlich fehlte Mike Heinke nicht, der mit seiner Familie extra aus Bayern anreiste. Als Gründungsmitglied der Taekwondo-Gruppe Wermsdorf ist er natürlich immer ein gern gesehener Gast. Hier sind Bilder vom Sommerseminar und vom Winterseminar.



 

Taekwondo-Gürtelprüfung beim TVW

Der letzte große Höhepunkt beim TVW im Dezember 2010 war der Besuch des Großmeisters Chae Su-Ung, Träger des 9.Dan, zu einem Seminar und der Gürtelprüfung bei den Sportlern vom Taekwondo in der Wermsdorfer Turnhalle. Auch Schüler aus Leipzig reisten an, um daran teilzunehmen. Der Großmeister trainierte mit den Sportlern, überprüfte den Trainingsstand und nahm anschließend die Prüfung ab. Fleiß und Mühe haben sich gelohnt, alle Teilnehmer, die sich der Prüfung stellten, haben sie mit Bravour gemeistert, wenn zum Teil auch aufgeregt und zitternd. Das ist auch ein schöner Lohn für die beiden Übungsleiter Karsten Fischer und Paul Fitzner, die jede Woche mit ihren Schützlingen diese uralte koreanische Kampfkunst trainieren. Weitere Bilder hier.

alt

alt

alt

 

Die Kampfkunst Taekwon-Do

Taekwon-Do stammt aus Korea, ist eine Kampfkunst und moderner Kampfsport. Die Ursprünge reichen ungefähr 2000 Jahre zurück. Es ist eine waffenlose asiatische Kampfkunst, bei der hauptsächlich die Hände und die Füße eingesetzt werden. Taekwon-Do ist ein koreanischer Begriff, der sich wie folgt zusammensetzt:

TAE:              bedeutet im übertragenen Sinn „Fuß“ und ist Synonym für die Aktionen oder Techniken, die mit den Füßen oder Beinen ausgeführt werden

 KWON:          kann als „Faust“ übersetzt werden, und meint somit die Techniken und Bewegungen bei denen die Arme und Hände eingesetzt werden

 DO:               entspricht dem japanischen „Do“ und bedeutet „Weg“ oder „Prinzip“. Es ist Ausdruck dafür, dass es sich nicht nur um ein rein körperliches Training handelt, sondern dass auch die Entwicklung der Persönlichkeit eine wesentliche Rolle spielt.

 Zusammengesetzt bedeutet es soviel wie: Der Weg von Hand- und Fuß (Techniken)


Weiterlesen...